Choose color scheme

Category Archives: Mode

  • Wann ist’s genug?

    Warum sind wir Frauen mit dem Status quo unserer Garderobe eigentlich nie zufrieden

    images (1)Oft denkt man sich: “Diese Abendkleider Lang und Brautkleider brauche ich noch, dann ist meine Garderobe komplett.” Dabei weiß man ganz genau, dass das Quatsch ist. Komplettieren ist in diesem Zusammenhang einfach ein Wunschgedanke. Es würde ja bedeuten, dass wir die Aufrüstung unserer Garderobe erfolgreich zu einem Ende gebracht hätten. Haha! “Ich habe genug zum Anziehen” - haben Sie diesen Satz jemals von einer modeinteressierten Frau gehört? Wohl kaum. Aus dieser Beobachtung ergibt sich prompt ein neues Thema, nämlich: Warum haben wir eigentlich nie das Gefühl, genug Kleidung zu haben? Warum kommt immer noch ein Stück und noch ein Stück, das uns zum angeblichen Komplettieren fehlt? Und dann fällt einem kurz darauf wieder irgendetwas ein, das man auch gerne noch hätte - oder anders gesagt “unbedingt braucht”. Viele images (2)denken: Dass man nie genug zum Anziehen hat, sei schlichtweg ein Tick von trendverrückten Frauen, die immer Neues wollen. Wir haben vielmehr immer wieder das Gefühl, nie das richtige Kleid zu haben. Unser Perfektionsdrang führt dazu, dass wir uns ständig mit anderen vergleichen. Dabei geht es uns ein bisschen wie der bösen Stiefmutter aus dem Märchen, die das Spieglein, Spieglein an der Wand fragt: Wer ist die Schönste im ganzen Land? und der Spiegel antwortet ihr: Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier, aber hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen wohnt eine, die ist tausendmal schöner als Ihr . Und schon ist die Unzufriedenheit geweckt. Und wer ist nach Meinung von Prof.

    imagesDas sind die unzähligen schicken Frauen auf den Straßen, sowie die Blogger und Stars und Models, die uns überall im Netz. Und natürlich auch die ständig wechselnden Moden, die eine bestimmte Farbe, einen anderen Schnitt, eine neue Abendkleider Länge propagieren. Alles, was bei uns im Schrank hängt, ist plötzlich völlig out, obwohl es vor ein paar Wochen noch der Renner war. Das lässt uns nie zur Ruhe kommen. Bleibt nur die Frage: Warum setzen wir uns diesem Stress überhaupt aus? Hat dieses endlose Komplettieren-Wollen vielleicht auch etwas Positives? Der Wunsch nach neuer Kleidung ist ein Zeichen dafür, dass man am Zeitgeist teilhaben und sich so attraktiv wie möglich präsentieren will. Wäre dieser Trieb, sich zu optimieren, nicht vorhanden, wäre die Welt um viel Schönheit und Abwechslung ärmer Diesen optischen Selbstverwirklichungsdrang könne man sogar im Tierreich beobachten. Auch dort gebe es ein Putz- und Balzverhalten, zumindest zur Paarungszeit. Wie schön, dass wir Menschen, auch ohne auf Partnersuche zu sein, Mode und Schönheit für uns in Anspruch nehmen, einfach um uns gut zu fühlen. Ein neues Kleid bedeutet immer auch die Verwirklichung einer Traumvorstellung von sich selbst. Es verändert die Stimmung, reißt uns aus Seelentiefs - und wenn man dann auch noch ein Kompliment dafür bekommt, war es den Aufwand wert. Herrlich, dass wir uns ab sofort nicht mehr schlecht fühlen müssen, wenn wir wieder mal nichts zum Anziehen finden, obwohl der Schrank aus allen Nähten platzt. Stattdessen haben wir jetzt eine Ausrede, warum wir unbedingt neue Sachen brauchen und shoppen gehen müssen: Wir können gar nicht anders, es ist reine Biologie.

  • Höhepunkte

    images (4)HOLI FESTIVAL

    Warum sich auf Colour-Partys mit klebrigem Farbpuder bewerfen lassen, wenn man sich auch stilvoll und diskret austoben kann, etwa mit Kleidern in Leuchttönen?

    IT’S SHOWTIME!images (3)

    Tagsüber Meetings, abends ein Cocktailempfang: Eine klassische Kombination ist aus schmal geschnittenem Blazer und einer Hose mit Bügelfalte. Dazu kombiniert eine leicht trans -parente, schimmernde Abendkleider Lang und Brautkleider. Ob ein wichtiger Termin beim Kunden, die Weihnachtsfeier mit den Kollegen oder ein Candle-Light-Dinner mit dem Liebs – ten – mit diesem elegant-raffinierten Look macht man immer eine gute Figur! Den Unterschied machen die Accessoires: reduziert am Tag mit zeitlos schöner Armbanduhr, Shopper und High Heels, glamourös am Abend mit verspielter Clutch, Halsschmuck und goldfarbenen Pumps.

    HIGHLIGHT

    … der Herbst/Winter-Garderobe? Hochzeitskleider, die lange Beine und eine zarte Taille zaubern

    VIEL FURORE

    图片2Lust, Aufsehen zu erregen? Dann schnappen Sie sich ein Teil aus hellem Fake Fur, das aus der grauen Winterjacken-Masse heraussticht

    Brownies

    Wir kriegen nicht genug von Schokobraun! Kein Wunder, denn laut Trendforschern könnte Braun sogar bald Schwarz als Modefarbe ablösen

  • Winter-dienst

    图片2Winter-dienst 5 Trends, die jetzt im Dauereinsatz sind und zu unseren MinusgradenEssentials werden

    1. Teddy bootsWarm und wetterfest? Check. Zusätzlich sind gefütterte Boots im Hiking-Stil Styling-Alleskönner. Sie sehen sogar zu Brautkleider cool aus

    2. Statement-Handschuhe Mal was anderes als das ewige Schwarz: Handschuhe aus rotem Leder geben Winterlooks Old-Hollywood-Glamour

    Zwei gute Gründe für Handschuhe aus rotem Leder: 1. Sie machen Winterjacken (die meist schwarz sind) spannender. 2. Man verliert sie seltener, weil sie nicht nur ein unbeachtetes images (1)Mittel zum Zweck, sondern Accessoire sind!

    3. StatementSchals Schals mit eingewebten Markennamen oder Wörtern ersetzen jetzt das Abendkleider Lang und kurze Abendkleider vom Sommer

    4. Stirnbänder Halten die Ohren warm wie eine Mütze, sind aber viiiel hipper: Strickbänder im Turban-Stil (und für Athleisure-Pros: Sport-Headbands!)

    5. Heiße Kappen Was “nicht am Kopf frieren” auf Französisch heißt? Na klar, Béret. Die angesagten Französinnen - und alle, die so aussehen wollen - tragen ihre Baskenmütze leicht schräg am Kopf drapiert

  • Looks mit Cord

    Manche Streetstyle-Outfits sind so toll, dass man sie sofort selbst tragen will. Diesmal: drei Looks mit Cord

    imagesBrautkleider plus Ringelpulli? Total 70ies - und damit jetzt angesagt. Die Vintage-Farbkombi von Beige und Rot wirkt besonders stylish. Lässig und modern dazu: klobige Sneakers. Der silberne Gürtel dient als Schmuckersatz, eine dünne Halskette würde aber auch gut passen. Das Tüpfelchen: der schwarzer Nagellack.

    Cord wirkt durch die dreidimensionale Struktur  ähnlich schwer wie Samt - und dadurch edel. Der  bequeme Stoff ist also fein genug fürs Büro. Roter Nagellack ist schön feminin dazu.images (2)

    Das Beste an Weihnachten ist die Vorfreude - nicht nur auf die Geschenke, sondern auch auf das Party-Outfit! Wichtigste Styling-Regel: ein Mix aus cool und chic, bei dem man auch in der letzten Nacht des Jahres nicht auf den Wohlfühlfaktor verzichten muss. In dieser Saison sind schillernde Stoffe mit Pailletten, Gold- und Metallic-Effekten besonders begehrt. Eine große Auswahl der schönsten Styles ist ab sofort erhältlich. Ob Kleid oder Rock-Abendkleider mit Accessoires wie Clutches und Abendkleider Lang: Mithilfe kompetenter Beratung lässt sich das komplette Outfit einfach zusammenstellen. Wir haben uns schon einmal umgeschaut und unsere Lieblings-Looks ausgewählt!

  • Die Preis- FRAGE

    Guter Stil ist unbezahlbar, heißt es. Er kann aber trotzdem ein richtiges Schnäppchen sein.

    imagesMan kann bei jeder Modekette Teile finden, die hochwertig und teuer aussehen, auch wenn sie es nicht sind. Ich persönlich bin immer wieder überrascht, wie viele tolle Ohrringe es gibt. Weil ich finde, dass sie das beste Mittel sind, um einen Look zu pimpen, trage ich sehr oft welche - auch in ganz unterschiedlichen Stilen. Würde ich die alle bei teuren Marken kaufen, wäre ich pleite.

    Basics wie klassische schwarze Abendkleider Lang kaufe ich gern günstig. Hier kommt es nur darauf an, dass der Schnitt gut ist, nicht auf den Designernamen. Außerdem kombiniere ich oft Abendkleider mit High Heels - ein Look, den ich sehr sexy und zugleich stylish finde图片1

    Ich habe ein Faible für tolle Stiefeletten in auffälligen Farben, zurzeit vor allem in Weiß und Rot. Sie machen schlichte Looks sofort stylish. Ab und zu leiste ich mir auch mal einen Designerschuh, aber am häufigsten werde ich ehrlich gesagt bei kleines Geschät fündig. Wenn die Qualität dann  noch stimmt, schlage ich zu.

    Ich bin ein echter Experte, wenn es um das Mixen von High- und Low-Fashion geht. Luxusmode kaufe ich nur, wenn sie zeitlos ist. Die kombiniere ich dann mit Brautkleider von günstigeren Labels. Vor allem im Winter liebe ich Sweater-Kleider: Sie sind gemütlich, praktisch und gleichzeitig sexy. Ich experimentiere wenig mit Farbe. Schwarz sieht in jeder Preisklasse gut aus und passt am besten zu meinem Stil, der sinnlich und feminin ist

  • Sports

    下载Stil ist keine Frage des Geburtsjahrs. Das gilt auch für Trends. Die sind immer so altersgerecht wie ihr Styling. Diesmal: schwarzes Glattleder

    Leder ist das neue Denim. Zum auffälligen Abendkleider Lang passen am besten cleane Basics wie eine weiße Baumwollbluse und schwarze Loafer.

    Dezenter (!) Goldschmuck veredelt den coolen Look.

    Schwarzes Glattleder kann sehr elegant wirken. Eine Lederhose sieht besonders schick zu hochgeschlossenen Tops aus edlen Materialien wie Seide aus. Bei Brautkleider und Hochzeitskleider auf feminine, nicht zu sexy Schnitte achten.图片3

    DOS

    Der Paillettenrock wird alltagstauglich, wenn man ihn zum Sweaster oder Blazer stylt und zusätzlich mit Sneakers downgradet. Abends kann man mit edlen Accessoires bei Paillettenteilen den Glam-Schalter hochdrehen.

    DON’TS

    Lieber keinen sehr knappe Passform wählen, die Plättchen können etwas auftragen. Auch viel Glitzer an ergänzender Kleidung und auffälliger Schmuck wären zu viel, es soll ja stilvoll aussehen.

  • WE LOVE RED

    imagesDie Signalfarbe macht nicht nur gute Laune, sie lässt uns auch stark wirken. Rot ist genau das Richtige für einen heißen Herbst

    Die Mode zündet ein Feuer für uns an. Mäntel, Abendkleider Lang, Hosen und sogar Stiefel präsentieren sich in der Herbst/Winter-Saison 2017 in leuchtendem Rot. Nicht nur, wie bisher, als Farbtupfer für Outfits in gedeckten Farben, sondern auch in aufsehenerregenden Komplett-Looks: Die Pantone-Farbe Flame Scarlet, Granatapfel und Tomatenrot und Purpur schließen temperamentvolle Allianzen.images (1)

    So radikal und en bloc haben sich die internationalen Fashiondesigner selten mit nur einer Farbe dem Grau der Jahreszeit entgegengestellt. Und sich ihr auch noch nie mit einer solchen stilistischen Vielfalt hingegeben. Die Verführungskünstlerin unter den Farben wird dabei kräftig gegen den Strich gebürstet. Um es kurz zu machen: Rot ist in der Mode gerade überall zu sehen und kommt zur rechten Zeit. Was für ein Glück! Denn Rot steht für Lebensfreude und Wärme als die Braut in China ein roten Brautkleider tragen, die wir während der dunklen Monate dringend benötigen, und gilt dazu auch als ein echter Energiebooster, der wach macht und den Kreislauf in Schwung bringt.

    下载Eine Tatsache, einen historischen Grund haben könnte: Im Mittelalter war rote Abendkleider ausschließlich Königen, Adeligen, Kardinälen, Richtern und Henkern vorbehalten, die damit ihre Funktion als Herrscher über Leben und Tod signalisierten. Liebe und Tod, Macht, Blut und Leidenschaft: In drei dürren Buchstaben scheint Rot seit Jahrhunderten die Essenz der menschlichen Existenz in all ihren herrschaftlichen und grausamen Spielarten zu verkörpern. Bei Modedesignern und Fashion-Fans besetzt Rot allerdings immer wieder einen Ehrenplatz. Rot ist die einzige gefährliche Farbe, die es noch gibt. Das Rot der jetzt kommenden Saison schlägt einen freundlicheren Ton an. Es kommt positiv, sexy und energiegeladen daher. Als würde es rufen: “Hey, hier komme ich! Ich gehe meinen eigenen Weg und habe Spaß dabei.”

  • Trend Update

    BUNT FÜR DIE EWIGKEIT

    images (1)Ein farbiges Abendkleider Lang zu kaufen, lohnt sich: Sie ist dabei, ein wichtiges Basic-Teil zu werden!

    AUS OMAS GARTENimages

    Wenn sie etwas bieder aussehen, bitte sofort pflücken: Üppige Blumen-Prints sind jetzt hip
    Der Unterschied zwischen supercool und superoll ist hier hauchdünn. Wichtig: Den Trend nicht von Kopf bis Fuß tragen. Am besten derbe Boots oder spitze Pumps dazu kombinieren, das lässt den Look modern wirken. Auch Teile mit cleanem Schnitt (wie ein Trenchcoat) geben Coolness.

    Es piept wohl

    Und zwar bei Tops, Abendkleider und Brautkleider mit Federbesatz.

  • 1 TREND, 4 STYLES

    NICHT MEIN STYLE“ GILT HIER NICHT! SO WANDELBAR IST DER MIDIROCK

    images (1)DOS

    Mini Abendkleider mit Volantrock nehmen Raum ein- das Oberteil am besten dezent in dem Bund stecken. Bei Brautkleider sehen dagegen XL-Oberteile toll aus. Vorsicht bei Plissee, das kann schnell auftragen. Hohe Schuhe

    dazu!

    DON’T

    Knielang Röcke verkürzen optisch die Silhouette. Sie möchten trotzdem Beine bis zum Himmel? Dann lassen Sie Ihre Knöchel frei, das streckt! Heißt: Bye-bye, Ankle-Boots, Schnür- und Riemchenpumps.

    images (2)
    Die hippen 90s-Sneakers sehen klobig aus, aber: Dank der dick gepolsterten Sohlen geht man damit wie auf Wolken

    SEHR VERBINDLICH

    Diese SchnürsenkelBindetechniken machen Sneakers zum Hingucker

    images

    ÜBER KREUZ

    Bei dieser Bindeart werden selbst Sneakers-Gegner zugeben: So sehen Turnschuhe glamouröser aus. Für den Look einfach Schuhbänder über dem Knöchel kreuzen und hinten verknoten.

    BACKFLIP

    So hinterlässt man selbst dann einen bleibenden Eindruck, wenn man auf dem Absatz kehrtmacht – oder gerade dann! Die Knoten an der Ferse (Schnürsenkel nach hinten führen und zu einer Schleife knoten) wir- ken gerade bei verzierten Sneakers charmant.

    BALLERINA-LIKE

    Hübsch zu Plateaumodellen und aktuell der Favorit der Streetstyle-Szene: Schnürsenkel wie Ballettschuhbänder um den Knöchel binden. Noch cooler wirkt es, wenn man bunte Satinbänder einfädelt, die farblich zum Abendkleider Lang passen. Diese Technik lässt Fesseln optisch schmaler wirken – gerade bei Midilängen toll!

  • MAN(N)IFEST

    下载Die Kunst, Männlichkeit feminin zu machen: Bloggerin Lisa hat den androgyn-schicken Stil perfektioniert M

    Mit Boyfriend-Jeans fing es an: Frauen bedienen sich am Kleiderschrank des Partners bzw. tragen Stücke, die aussehen, als hätten sie es getan. Dieser Style geht nun in die nächste Runde und Lisa ist eine der Ikonen dieses Looks: weite Anzüge, XL-Schultern, gerade geschnittene Hosen, untaillierte Mäntel. Gentlemen-Flair für Frauen quasi. Klingt nach einer Nummer zu groß? Ach was! Hier kommen vier einfache StylingTricks, um den androgynen Stil alltagstauglich zu machen: FARBAKZENTE geben androgynen Looks sofort Weiblichkeit. Besonders leuchtende Knallfarben sehen zu den gedeckten Tönen der GentlemenGarderobe spannend aus. Die Faustregel à la Lisa: Unter OversizedSchnitten Farbe hervorblitzen lassen. Wie das am besten klappt? Im kommenden Herbst mit Rollkragenshirts oder überlangen Ärmeln.图片6

    DURCHBLICK haben ist ja immer von Vorteil. In dem Fall in Form von transparenten Blusen. Die machen aus einem locker geschnittenen Männeranzug nämlich im Nu einen abendtauglichen Look wie Abendkleider Lang und kurzen Abendkleider mit einem Hauch Sex-Appeal. Haut zeigen, ohne tatsächlich Haut zu zeigen, ist quasi die Königsdisziplin der Abendgarderobe - und beweist Klasse. Die perfekte Alternative für alle, die vom kleinen Schwarzen gelangweilt sind oder sich in Hosen einfach wohler fühlen.

    BALANCE halten ist das A und O eines gelungenen Outfits. Ihrer männlichen Anzughose geben Sie also am besten ordentlich Konter. Und zwar mit einem Keypiece aus der Frauenabteilung: einem Bustier! Das ist sexy, zur Männerhose aber trotzdem lässig. Tagsüber fürs Büro über der Bluse tragen, abends auf nackter Haut. ACCESSOIRES helfen immer, um einen Look in die gewünschte Richtung zu drehen. Wer sich also im androgynen Outfit zu maskulin fühlt, stylt Heels dazu. Besonders schick zu Anzughosen: Sock-Boots oder spitze Pumps. Die strecken die Silhouette optisch und geben dem Outfit eine Extraportion feminine Eleganz über Brautkleider.